Himbeer-Mascarpone-Torte

Vorgestern habe ich euch die Erdbeer-Version dieser Torte vorgestellt. Man kann sie aber genauso gut mit Himbeeren machen.
Ich finde ja, nichts geht über Himbeeren! =)


Der hier abgebildete Kuchen ist nur etwa halb so groß wie die Erdbeer-Torte vom Montag. Sie hat ungefähr einen Durchmesser von 20cm.

Boden:
70g gehackte, geröstete Mandeln
45g klein gebröseltes Baiser
125g weiße Kuvertüre
10g Palmin

Die weiße Kuvertüre zusammen mit dem Palmin in einem heißen Wasserbad verflüssigen. Über die Mandeln und das Baiser geben und alles gut vermischen.
Backpapier auf eine Tortenplatte geben und darauf einen Tortenring mit einem Durchmesser von 20 cm stellen. Die Masse für den Boden darin gleichmäßig verteilen und für 30 Minuten in den Kühlschrank stellen.

Creme:
250g Mascarpone
350g Magerquark
200g Sahne
75g Zucker
250g Himbeeren (auch tiefgekühlt)
5 Blatt Gelatine
Einige frische Himbeeren zum Verzieren
30g Baiser

In 2 Schüsseln 3 bzw. 2 Blatt Gelatine in Wasser einweichen. Sahne steif schlagen. Aufgetaute Himbeeren und 1 EL Zucker pürieren und durch ein Sieb streichen.
Mascarpone, Quark und Zucker vermengen. Ein Drittel dieser Masse mit dem Himbeerpüree verrühren. 3 Blatt Gelatine nach Packungsanleitung auflösen. Zuerst 2 EL der Himbeer-Mascarponecreme in die Gelatine geben. Danach die Gelatine in der Creme verrühren.
2 Blatt Gelatine auflösen und 2 EL der restlichen Mascarpone-Creme dazu geben. Dann Gelatinemasse zur übrigen hellen Creme geben.
Je eine Hälfte der Sahne in die Himbeer-Mascarpone- und die Mascarpone-Creme geben.
Beide Cremes abwechselnd auf dem Boden verteilen und mit einer Gabel leicht durchziehen, so dass ein schönes Muster entsteht.
Für ca. 4 Stunden in den Kühlschrank stellen.

Backpapier und Tortenring vorsichtig entfernen.

Baiser grob zerbröseln und zusammen mit den frischen Himbeeren auf die Torte geben.



Das Rezept stammt aus der Lecker Bakery No. 1, 2012.

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...