Käsekuchen "Reif für die Insel"

Dieser Kuchen ist gleichzeitig ein Käsekuchen sowie ein Gutschein für ein Erholungswochenende in einem Wellnesshotel.
Die Freundin, die sich diesen Kuchen von mir gewünscht hatte, wollte keine eigentliche Fondanttorte, sonden eben nur einen Käsekuchen mit einigen aus Fondant  modellierten Gegenständen wie eine Palme und ein Liegestuhl.



Hier kommt zuallererst das Rezept für diesen leckeren Käsekuchen:
Teig:
1 Ei
100g Zucker
125g weiche Margarine
200g Mehl
1 TL Backpulver 
1 Prise Salz

Füllung:
500g Quark
1 Pk. Vanillezucker
3 Eigelb
100g Zucker
1 Pk. Vanillepuddingpulver
3/8 l Milch

Decke:
3 Eiweiß
100g Zucker
Wenig blaue Pastenfarbe

Für den Teig alle Zutaten miteinander verkneten. Den Boden einer 24er Springform (nicht gefettet!) und circa 3/4 des Rands mit dem Teig auskleiden.
Für die Füllung ebenfalls alle Zutaten miteinander verrühren. Diese sehr flüssige Käsecreme auf den Teig geben.
Im vorgeheizten Backofen bei ca. 170°C Ober-/Unterhitze 50 Minuten backen.
Währenddessen das Eiweiß steif schlagen und dabei den Zucker einrieseln lassen. Zum Schluss die blaue Farbe kurz untermischen.
Sofort nach der 50 minütigen Backzeit die Springform aus dem Ofen nehmen, den Ofen auf 250°C einstellen und die Baisermasse gleichmäßig auf der Füllung verteilen. Die Springform in den Ofen stellen und ca. 5 Minuten backen. Dabei darauf achten, dass die Baiserhaube nicht zu dunkel wird.
Aus dem Ofen nehmen und in der Form erkalten lassen.


Für die Palme habe ich Fondant braun und blattgrün eingefärbt. Der Stamm ist aus gleichgroßen braunen Kügelchen, die mit Zuckerkleber aufeinander geklebt werden. Mit einem Blattausstecher habe ich die Palmenwedel gemacht.
Für den Liegestuhl habe ich Cakepop-Stiele zugeschnitten und mit etwas Band an den jeweiligen Enden verbunden. Aus rotem Fondant habe ich einen breiten Streifen ausgeschnitten und auf das Gestell geklebt.
Der Strand/Sand der Insel ist aus Semmelmehl.


Keine Kommentare:

Kommentar posten

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...