Herztorte mit Rosen zum 10. Hochzeitstag

Dieses kleine Törtchen hat eine Bekannte von mir einem befreundeten Pärchen zum 10. Hochzeitstag geschenkt. Sie war damals Trauzeugin und wollte nun das Ehepaar mit einer Herztorte überraschen.
Die Torte zierte das Hochzeitsdatum sowie den Titel eines Gedichts, das zur Hochzeit schon eine Rolle spielte.



Das Herz habe ich aus Eierlikörboden und Pfirsich-Quark-Füllung gemacht und mit Schokoganache eingestrichen...


 ... und mit cremefarbenem Fondant eingekleidet.


Das Cakeboard habe ich ebenfalls mit Fondant bedeckt und das Herz darauf gesetzt. Zur Verzierung der Kante zwischen Cakeboard und Torte habe ich mit einem Mould eine Perlenkette hergestellt und mit Zuckerkleber angeklebt.


Die Oberseite der Torte ist mit Rosen in creme und rot und Blättern sowie dem Gedichtitel, den Namen und dem Hochzeitsdatum verziert.
Die Blätter habe ich aus dünn ausgerolltem Fondant ausgestochen.


Die Rosen habe ich mit dem "Easiest Rose Ever"- Ausstecher hergestellt. Dafür wir der Fondant dünn ausgerollt und ausgestochen.
Der Rand wird mit einem Ball Tool ausgedünnt.


Dann wird die eine Seite längs über die andere Seite gelegt und alles eng aufgerollt.


Kurz vor Ende des Aufrollens wird etwas Zuckerkleber aufgetragen.


Ca. 1/3 wird unten abgeschnitten und kann wiederverwendet werden.


Der obere Teil wird aufgestellt und mit einem Zahnstocher vorsichtig die einzelnen Blüttenblätter nach außen gelegt.


Für das Datum und den Gedichttitel habe ich ein Buchstaben-/Zahlenmould verwendet. Dafür wird der Fondant in die Aussparungen gedrückt und eben abgeschnitten.
Wenn ihr den Mould ca. 10 Minuten in die Gefriertruhe legt, lassen sich die einzelnen Buchstaben leichter aus der Form lösen.


Nun habe ich auf der linken Seite der Torte aus den vorgefertigten Rosen und Blättern eine Rosenkette aufgeklebt.




Keine Kommentare:

Kommentar posten

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...