Bowling Torte


Während ich vorletzte Woche den Globus für travelbook.de gemacht habe (Klick), hatte ich mir eigentlich vorgenommen, nie wieder runde Torten herzustellen. Das Zuschneiden ist ganz schön aufwendig und beim Aufbringen des Fondants ist zwischendurch so einiges schief gegangen.

Naja, wie ihr seht, habe ich meine Entscheidung nicht lange durchgehalten. ;-)
Eine Bekannte einer Freundin hatte nämlich beim Anblick der Globus-Torte die Idee, ihrem Bowling-spielenden Mann eine Torte in Form eines Bowlingballs zu schenken (Ich habe von meiner Cousine gelernt, dass das Bowlingball und nicht Bowlingkugel heißt! ;-) ). 




 

Ich habe also wieder unterscheidlich braun gefärbte Schokoladenböden gebacken, sie wie bei der Globustorte zugeschnitten und zwischen die Böden Schoko-Buttercreme gegeben. Klick.

Das Cakeboard hatte ich bereits zwei Tage vorher mit Fondant eingekleidet. Er wurde nach dem Trocknen mit brauner Puderfarbe und einem Lebensmittelstift angemalt, so dass es aussieht, als ob der Bowlingball auf einem Holzboden liegt.


Diesmal hat die Tortenkugel außen keinen Fondant bekommen, sondern ich habe versucht ihn mit blau und schwarz eingefärbter Buttercreme zu marmorieren und damit einem echten Bowlingball nachzuempfinden. Die drei Löcher für Daumen und Finger durften auch nicht fehlen.


Aus Modellierfondant (50% Fondant gemischt mit 50% Blütenpaste) habe ich zum Schluss noch 4 Pins geformt und mit roter Pastenfarbe angemalt.




Keine Kommentare:

Kommentar posten

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...