Apfel-Streuselkuchen

Ich backe eigentlich fast jede Woche einen Kuchen für meinen Opa. Er versorgt mich dafür immer mit Hühnereiern und allen möglichen Obstsorten aus seinem oder den Nachbargärten. So kriege ich im Herbst immer eine riesen Ladung Äpfel, die dann verarbeitet werden muss.
Diesmal habe ich die Äpfel in einen Streuselkuchen gepackt und mein Opa hat den Kuchen für lecker befunden. ;-)



Zutaten:
550 g Mehl
1 Pk. Vanille-Zucker

2 Prisen Salz
375 g Zucker
1 Eigelb

400 g Butter
1 TL Zimt
1,5 kg Äpfel
4 Eier

75 g Speisestärke
1/2 Pk. Backpulver



Die Streusel werden aus 300g Mehl, Vanille-Zucker, 1 Prise Salz, 125g Zucker, 1 Eigelb, 150g Fett und etwas Zimt hergestellt. Dafür alles in eine Schüssel geben und durchkneten.
250g weiche Butter, 250g Zucker und 1 Prise Salz mit den Schneebesen des Handrührgerätes verrühren. Die restlichen Eier nacheinander unterrühren. 250g Mehl, Stärke und Backpulver mischen und dazu geben.
Den Rührteig in ein hohes, mit Backpapier ausgelegtes Backblech (Fettpfanne) geben und glatt streichen.
Die Äpfel schälen, entkernen, in Spalten schneiden und gleichmäßig auf dem Teig verteilen. Die Streusel darüber geben.
Im vorgeheizten Backofen bei 200 °C Ober-/Unterhitze ca. 40 Minuten backen.



Keine Kommentare:

Kommentar posten

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...