Rosa Babytorte mit Kinderwagen

Am Wochenende durfte ich die kleine Isabelle kennen lernen, die die zwei Monate alte Tochter von Freunden ist, die in Basel wohnen.
Für dieses Treffen wurde ein Brunch geplant und ich hab eine Motivtorte mit Erdbeer-Mascarpone-Creme und Eierlikörboden mitgebracht.



Während der Herstellung des Kinderwagens habe ich einige Fotos gemacht. Ich hoffe das hilft euch etwas weiter, wenn ihr das nachmachen wollt.

Für die Seiten des Kinderwagens habe ich mit Hilfe eines Glases einen größeren Kreis aus rosafarbenem Fondant (mit CMC) ausgeschnitten und diesen halbiert.


Mit einem Streifenschneider habe ich einen etwas breiteren Streifen zugeschnitten und diesen zum Trocknen auf das Glas gelegt.


Auch die Halbkreise sollten gut durchtrocknen.


Mit kleineren Vorlagen habe ich die Kreise für die Räder aus weißem Fondant (mit CMC) zugeschnitten.


Mit dem Streifenschneider werden anschließend dünne rosafarbene Streifen zugeschnitten und versetzt auf die Kreise geklebt.


In die Mitte der Räder habe ich kleine Perlen geklebt.
Der Unterboden des Kinderwagens wird auf einen Halbkreis geklebt und sollte antrocknen.


Den anderen Halbkreis ankleben und antrocknen lassen. Dafür mit etwas Küchenpapier abstützen. Auf einer Seite des Kinderwagens einen kleinen und den größeren Kreis ankleben. Wenn das angetrocknet ist, die anderen beiden Kreise auf der anderen Seite des Wagens anbringen.
Mit zwei Viertelkreisen und einem breiteren Streifen die Haube des Kinderwagens auf die gleiche Weise wie die Unterseite herstellen.


Die Haube nach dem Trocknen auf die Unterseite kleben. Mit Royal Icing (Eiweißspritzglasur) habe ich kleine Punkte entlang der Nähte gespritzt.


Eine pinke Schleife, ein Kopfkissen und eine Decke zum Verzieren anbringen.


Von einer Freundin meiner Cousine hatte ich am Wochenende Buchstaben- und Zahlenmoulds geschenkt bekommen und habe die für die Torte gleich ausprobiert. Dafür wird die Form zuerst mit etwas Bäckerstärke ausgekleidet, Fondant eingedrückt und begradigt und die Form für einige Minuten in die Tiefkühltruhe gelegt. Dadurch können die Buchstaben einfacher aus der Form gelöst werden. Zum Schluss habe ich sie noch mit etwas perlweißer Puderfarbe abgepudert.


Für den Rand habe ich ein Spitzendekor verwendet. Das ist sehr einfach herzustellen, macht aber einen super Effekt auf der Torte. Die spezielle Creme dafür habe ich nach Anleitung angerührt und mt etwas rosa Pastellpastenfarbe eingefärbt. Diese Masse musste dann für 6 Minuten bei 120°C im Ofen trocknen und war danach noch elastisch, um sie um die Torte zu legen.


Tortenspitze und Buchstaben sind mit Zuckerkleber angeklebt.


Keine Kommentare:

Kommentar posten

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...