Herztorte mit Chow Chow

Oma Liesbeth mag Chow Chows und dunkelblau. Daher war es natürlich klar, dass ihre Torte zum 85. Geburtstag genau diese Merkmale bekommen sollte.
Gefüllt habe ich diesen herzförmigen Kuchen mit Erdbeer-Mascarpone und Eierlikörboden.



Für das Modellieren des Hundes habe ich weißen Fondant mit etwas CMC verknetet. Das führt dazu, dass der Fondant nicht mehr so weich bleibt und seine Form behält.
Zwischen den Handflächen wird zuerst eine Kugel gerollt, so dass die Oberfläche des Fondants richtig glatt wird. Daraus kann dann ein etwas länglicher Körper (wie auf dem Foto) geformt werden.


Die vordere Seite habe ich mit einem Messer ungefähr 1/3 eingeschnitten und daraus die Vorderpfoten geformt. Die Hinterbeine sind nur angedeutet. Nach Vorne hin sollte sich der Körper etwas abflachen.
Mit einem Celpick habe ich dann das Fell angedeutet, in dem ich immer in eine Richtung (in Richtung Hinterteil) kurze Striche gezogen habe.


Aus einer kleinen Menge Fondant habe ich den Schwanz geformt und mit etwas Zuckerkleber angebracht. Für den Kopf habe ich ebenfalls eine Kugel gerollt, diese dann platt gedrückt und das Fell eingeritzt.


An den Kopf kommen dann noch kleine Öhrchen und die Schnauze. Dann kann der gesamte Kopf an den Körper geklebt werden.


Mit gelb-brauner Puderfarbe und etwas Wasser wird dann das Fell angemalt. Die Augen, Nase und Ohren habe ich mit einem dünnen Pinsel und schwarzer Pastenfarbe bemalt.


Den Rand habe ich aus gespritzen Rosen mit Royal Icing aufgetragen. Dieses Muster hatte ich bereits bei dieser (klick), dieser (klick) und dieser (klick) Torte verwendet.
Den Abschluss zwischen Torte und Cakeboard habe ich mit einer Perlenkette aus Fondant verziert.


Keine Kommentare:

Kommentar posten

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...