Karamelltorte mit Äpfeln und Pekannüssen

In der aktuellen Ausgabe der Cake & Heaven durfte ich zwei meiner Rezepte vorstellen. Zuletzt hatte ich euch schon die zugehörigen Halloween-Kekse vorgestellt (Klick) und heute folgt nun die etwas aufwendigere, dafür aber super leckere Torte mit Karamell, Äpfeln und Pekannüssen.




Hier kommt das Rezept für ca. 12 Stück:

675g Butter
1 Vanilleschote
900g Äpfel
120ml Cidre
450g +6EL Zucker
470g Mehl
2 1/2 TL Backpulver
2 1/2 TL Natron
1 TL Salz
1 TL Zimt
50g brauner Zucker
5 Eier
120g Schmand
100g Pekannüsse (und 6 Hälften zur Verzierung)
750ml Milch
2 Pk. Karamellpuddingpulver



In einer großen, beschichteten Pfanne 60g Butter erhitzen und zwei Minuten kochen lassen, so dass die Butter leicht braun wird. Die Vanilleschote halbieren, das Mark mit einem Messer heraus schaben und das Mark sowie die Schote in die Butter geben. Die Äpfel waschen, vierteln, entkernen und grob reiben. Zusammen mit dem Cidre und 200g Zucker die geriebenen Äpfel in die Butter geben und ca. 30 Minuten bei mittlerer Hitze kochen lassen, bis die Flüssigkeit verdampft ist. Vanilleschote heraus nehmen. Abkühlen lassen.

Mehl mit Backpulver, Natron, Salz und Zimt mischen. ¼ davon unter die abgekühlte Apfelmasse heben. 240g weiche Butter, 250g Zucker und den braunen Zucker verrühren bis die Masse schaumig ist. Die Eier nach und nach unterrühren. Die Mehlmischung und den Schmand unterheben.

Die Pekannüsse in einer beschichten Pfanne (ohne Butter) leicht anrösten und danach klein hacken. Die Pekannüsse und das Apfelgemisch kurz unter die restliche Masse heben. Zwei 20cm- Springformen mit Backpapier auslegen und jeweils die Hälfte des Teiges einfüllen.

Im vorgeheizten Backofen bei 175°C Ober-/Unterhitze ca. 55-60 Minuten backen (mit Stäbchenprobe überprüfen). Die Böden erkalten lassen.



Den Karamellpudding nach Packungsanleitung zubereiten. Dafür jedoch nur 750ml Milch verwenden. Ungefähr 6EL der Milch abschöpfen und zusammen mit 6EL Zucker und dem Puddingpulver verrühren. Die restliche Milch in einem Topf zum Kochen bringen. Dann sofort das angerührte Pulver untermischen und unter Rühren erneut zum Kochen bringen. Die Masse in eine Glasschüssel füllen und die Oberfläche des Puddings mit Frischhaltefolie bedecken. Auf Zimmertemperatur abkühlen lassen. Die 375g Butter sollten ebenfalls Zimmertemperatur haben.

Die weiche Butter lange cremig schlagen. Den Pudding löffelweise unterrühren, dabei nur noch kurz schlagen.



Die zwei Böden jeweils quer halbieren. Einen Boden auf eine Tortenplatte legen, 3EL der Puddingcreme darauf gleichmäßig verteilen und einen weiteren Boden darauf legen. Mit den anderen Böden genauso verfahren. 5 EL der Puddingcreme in einen Spritzbeutel mit Sterntülle füllen und beiseite legen. Mit der restlichen Creme die äußeren Seiten des Kuchens bestreichen und mit einem Kuchenspachtel glatt ziehen. 

Mit dem Spritzbeutel die Torte verzieren. Dafür die Torte in 12 Stücke einteilen und auf jedes Stück Puddingcreme aufspritzen. Nach Bedarf mit Pekannüssen verzieren.

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...