Eine Globus-Torte für Travelbook.de

Gestern wurde der Launch der neuen Website Travelbook.de gefeiert. Ich war nicht nur zur Party eingeladen, sondern durfte auch eine Torte dafür backen. =)

Die Seite dreht sich (wie der Name schon sagt) ums Reisen, man kann hier eigene Bewertungen zu Hotels, Reisezielen, etc. abgeben oder auch direkt die Reise über die Seite buchen. Schaut es euch doch mal an!

Das Thema wollte ich auch in der Torte umsetzen und habe mich für eine runde Torte als Globus entschieden, über dem ein kleines Flugzeug schwebt.





Das Innenleben bestand aus einem Schokoladenkuchen, mit sieben immer heller werdenden Kakaoschichten. Dazwischen gabs eine leckere Schokobuttercreme und außen eine Schokoganache.
Das Rezept dazu findet ihr hier: Klick


Ich habe die Torte zuerst getrennt in zwei Halbkugeln hergestellt. Die Böden hatte ich unterschiedlich groß gebacken. Der dunkelste Boden hatte einen Durchmesser von 25cm, der oberste 18cm.
Die Ränder habe ich abgeschnitten und die Böden aufeinander liegend zu einer Halbkugel zugeschnitten.


Bei der zweiten Halbkugel bin ich genauso vorgegangen.


Zwischen die einzelnen Böden habe ich eine dünne Schicht Buttercreme gegeben. Um zu wissen, an welcher Stelle die Böden aufeinander lagen (da man sicherlich nie genau symmetrisch zuschneidet), habe ich die Böden mit Zahnstochern markiert.


Beide Halbkugeln wurden dann aufeinander gesetzt und mit Ganache eingestrichen. Um die Ganache durch die Rundung glatt zu bekommen, habe ich ein Messer erwärmt. Dazu habe ich es in heißes Wasser getaucht und abgetrocknet.

Nach kurzer Kühlung habe ich den Kuchen dann mit Fondant eingekleidet und diesen mit verflüssigter, türkiser Pastenfarbe eingefärbt.
Für die Kontinente hatte ich mir Vorlagen ausgedruckt und anhand dieser das Marzipan ausgestochen. Mit grüner, brauner und gelber Pulverfarbe habe ich die Kontinente schattiert.




Hier habe ich noch ein paar Fotos von der Veröffentlichungsparty von Travelbook.de.



Die Torte wurde mit Traumschiffmusik, Wunderkerzen und einer Stewardess präsentiert. =)


Ich konnte auch noch Fotos machen, wie die ersten Reaktionen auf die Torte waren... ;-)


... und wie sie dann vom Travelbook-Team angeschnitten wurde.



____________________________________________________________________________________________

Und hier einige Reaktionen gefunden auf anderen Social Media =))


Kommentare:

  1. Wow !! Die sieht ja echt Traumhaft aus ! :) Was sind denn das für Platten in der Mitte der Torte und aus was ist der Sockel wo Travelbook.de draufsteht ? Ist ja der Wahnsinn , dass das Gewicht der oberen Hälfte nicht unten alles platt drückt ! Ganz großes Lob !! Eine der schoensten Torten die ich je gesehen habe und so kreativ! :) Viele Grüße, Christina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Christina,
      die Platten zwischen den Hälften und die "Tortenplatte" sind Cakeboards. Das ist quasi stärkere Pappe, die mit Alufolie umkleidet ist. Diese gibt es in ca. 1cm oder aber auch 3mm Dicke. (z.B. hier: http://www.tolletorten.com/cakeboards/c-330/)
      In die untere Häfte des Kuchens habe ich Holzstabilisatoren gesteckt, auf denen dann die obere Häfte (samt dünnem Cakeboard) liegt.
      Vielen Dank für Dein Lob! =)
      Süße Grüße
      Katarina

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...