Post aus meiner Küche - Mein Beitrag


"Zusammen schmeckt's besser", so lautete das aktuelle Thema von Post aus meiner Küche (klick), eine Idee von drei Bloggerinnen, verschiedenste Köche und Bäcker zusammen zu führen, indem sie sich gegenseitig etwas kredenzen und dann zuschicken.
Ich habe das erste Mal an dieser "Tauschbörse" teilgenommen. Die Idee finde ich super, man beschenkt eine fremde Person und bekommt selbst etwas. =)


Insgesamt habe ich vier kleine Geschenke vorbereitet:

(1) Erdbeer-Rote Stachelbeer-Schichtkonfitüre

Die Idee kommt von Dr. Oetker (klick) und ist super leicht herzustellen. Das Glas mit dem süßen Deckel stand schon seit Ewigkeiten im Schrank meiner Oma, also habe ich es ihr stibitzt... =)

Du brauchst:
500g Erdbeeren
1000g Stachelbeeren
1 Pk. Orangenschalen-Aroma
1 Pk. Dr. Oetker Gelierzucker für Erdbeer-Konfitüre

So geht's:
Erdbeeren waschen, putzen und pürieren. In einen Kochtopf geben, je eine halbe Packung Orangenschale und Gelierzucker hinzu geben. Unter Rühren aufkochen und noch circa 3 Minuten weiter kochen lassen. Gläser (ergibt max. 6 mit 200ml) damit bis zur Hälfte füllen. 30 Minuten erkalten lassen.
Stachelbeeren waschen, putzen und durch ein Sieb streichen. Wie bei den Erdbeeren vorgehen.
Gläser zuschrauben und auf den Kopf stellen.


(2) Erdbeer-, Pfirsich-, Apfel- Chips

Alle drei Sorten an Obstchips werden gleich hergestellt. Die Früchte in dünne Streifen schneiden und auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen. Bei einem leicht geöffneten Ofen (ich habe meinen Küchenhandschuh dazwischen gesteckt) bei ca 70°C mindestens 3 Stunden im Ofen lassen. Die einzelnen Obstscheiben dürfen dabei nicht zu nah aneinander liegen und sollten mehrmals umgedreht werden.


(3) Selbstgemachte Toffifee

Du brauchst:
30g Butter
1 TL Honig
125g Zucker
1 Pk. Vanillezucker
125ml Sahne
ca. 12 TL Nutella
ca. 12 ganze Haselnüsse
50g Vollmilch-Kuvertüre

So geht's:
Zuerst wird Karamell hergestellt. Dazu Butter, Honig, Zucker, Vanillezucker und Sahne in eine beschichtete Pfanne geben. Das Ganze aufkochen lassen und ca. 15 Minuten unter ständigem Rühren weiter kochen bis eine gold-gelbe etwas zähflüssigere Masse entstanden ist. Kurz abkühlen lassen. Ca. einen halben Teelöffel davon in eine Toffifee-Form (Hier darf das Karamell nicht mehr zu heiß sein, sonst zieht sich das Plastik zusammen) oder Eiswürfelform geben. Auf Zimmertemperatur erkalten lassen und kleine Mulden eindrücken. Jeweils einen Teelöffel Nutella in die Mulden geben und jeweils eine Haselnuss hinein drücken. Kuvertüre überm Wasserbad schmelzen und Haselnuss und Nutella damit abdecken.


(4) Johannisbeer-Vanille-Gugl

Du brauchst:
70g Butter
60g Puderzucker
1 TL Vanillesirup/Vanillearoma oder 1/2 Vanilleschote
1 Pk Vanillezucker
1 Ei
90g Mehl
40g Sahne
1 Tropfen Rumaroma
60g Johannisbeeren
1TL Zitronensaft

So geht's:
Weiche Butter mit Puderzucker, Vanillezucker und Vanillesirup verrühren. Nacheinander Ei und Mehl hinzufügen. Sahne mit dem Rumaroma steif schlagen und unterheben. Johannisbeeren waschen, putzen und mit einer Gabel leicht klein drücken. Mit dem Zitronensaft vermengen und unter den Teig geben. In eine Mini-Guglhupf-Form geben und im vorgeheizten Backofen bei 210°C ca. 10-12 Minuten backen.


Meine Tauschpartnerin war Susanne von Delicious Augusta. Sie hat mir zwei Konfitüren geschenkt. Guckt euch doch gern mal ihren Blog an: Klick.


Keine Kommentare:

Kommentar posten

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...